16.4.2023
/
6 Min. Lesen

Der vollstĂ€ndige Leitfaden zur Quellensteuer in der Schweiz 🧼💰.

Diesen Artikel teilen

Übersicht

Die Schweizer Quellensteuer verstehen

Die Schweizer Quellensteuer ist im Wesentlichen eine Steuer, die monatlich auf die GehĂ€lter der Arbeitnehmer erhoben wird. đŸ“đŸ’Œ

Wer ist der Schweizer Quellensteuer unterworfen?

Steuerpflichtige Angestellte identifizieren

Im Allgemeinen unterliegen Angestellte, die nicht die Schweizer Staatsangehörigkeit oder eine C-Bewilligung haben, der Schweizer Quellensteuer. Hier ist ein Überblick ĂŒber die verschiedenen Arten von Genehmigungen in der Schweiz :

Wie wird die Quellensteuer abgefĂŒhrt?

Mechanismus fĂŒr die Zahlung der Quellensteuer

Der Arbeitgeber zieht die Quellensteuer vom Lohn des Arbeitnehmers ab und fĂŒhrt sie an das zustĂ€ndige QuellensteuerbĂŒro im Wohnkanton des Arbeitnehmers ab. Wenn ein Arbeitnehmer quellensteuerpflichtig ist, muss das Unternehmen sie bei der Quellensteuerstelle registrieren. đŸ’ŒđŸŠ

Die Notwendigkeit der Registrierung von Angestellten fĂŒr die Quellensteuer

Wie registriere ich Mitarbeiter fĂŒr die Quellensteuer?

Wenn Ihre Angestellten keine Schweizer Staatsangehörige sind oder keine C-Bewilligung haben, mĂŒssen Sie sie bei der Quellensteuerstelle anmelden. Beachten Sie unbedingt, dass Sie Ihre Angestellten bei dem Kanton anmelden mĂŒssen, in dem sie wohnen, und nicht bei dem Kanton, in dem Ihr Unternehmen seinen Hauptsitz hat. Das BĂŒro stellt Ihnen eine Quellensteuernummer zur VerfĂŒgung, die zu Identifikationszwecken bei der Einreichung der monatlichen QuellensteuerbetrĂ€ge verwendet wird. 📝🏱

Provisionsabzug

Warum kann ich eine Provision abziehen?

Da Unternehmen QuellensteuerbetrĂ€ge einreichen, erlaubt die Quellensteuerbehörde, dass bei der Einreichung eine bestimmte Provision abgezogen wird. Diese Provision kann vom Unternehmen einbehalten werden. Wenn Sie beispielsweise berechtigt sind, 2 % der von Ihnen eingereichten Quellensteuer abzuziehen, und Sie reichen 1.000 CHF ein, die Sie von Ihren Mitarbeitern eingesammelt haben, mĂŒssen Sie nur 980 CHF zahlen und können 20 CHF fĂŒr sich behalten. 📊đŸ’Č

EntschlĂŒsselung der Steuercodes fĂŒr die Quellensteuer

Die Steuercodes fĂŒr die Quellensteuer verstehen

Jedem Arbeitnehmer, der zur Zahlung der Quellensteuer verpflichtet ist, wird ein fĂŒnfstelliger Code zugewiesen, der einem bestimmten Steuersatz entspricht. Dieser Code hĂ€ngt von mehreren Faktoren ab:

  • Ehelicher Status
  • Anzahl der Kinder
  • Wahl, die Religionssteuer zu zahlen
  • Wohnkanton đŸ§ŸđŸ”ą.

Auf der Grundlage dieser Fragen können wir den Steuercode fĂŒr jemandes Quellensteuer bestimmen.

Zum Beispiel, wenn jemand::

  • lebt in ZĂŒrich
  • ist ledig
  • hat 1 Kind, das bei ihm lebt
  • und möchte eine Religionssteuer zahlen

His/her withholding tax code would be ZHA1Y. Wenn wir das abbrechen:

  • ZH - Der zweistellige Kurzcode des Kantons, in dem er/sie wohnt
  • A - Das Bundesgesetzbuch, das jemanden definiert, der ledig ist
  • 1 - Die Anzahl der Kinder, die mit dem Arbeitnehmer zusammenleben
  • Y - Er/sie hat mit "Ja" geantwortet, um eine religiöse Steuer zu zahlen, die durch ein "Y" symbolisiert wird. N, wenn er/sie "Nein" antwortet

Wie wirkt sich der Familienstand auf den Quellensteuercode aus?

Familienstand und Quellensteuercode

Der Familienstand eines Arbeitnehmers bestimmt das dritte Zeichen des Quellensteuercodes. Die Codes können verschiedene Situationen reprĂ€sentieren, wie z. B. ledig, verheiratet mit einem Einkommen, verheiratet mit zwei Einkommen etc. Das VerstĂ€ndnis dieser Codes ist fĂŒr eine genaue Besteuerung unerlĂ€sslich. 💍💑

Der Familienstand eines Angestellten wirkt sich auf das dritte Zeichen des Quellensteuercodes aus. So ist im obigen Beispiel ZHA1Y. "A" fĂŒr ledig steht. Sie können alle Codes unten sehen.

  • A - Ledig
  • B - Verheiratet mit 1 Person, die ein Einkommen hat
  • C - Verheiratet, wobei beide Ehepartner ein Einkommen haben
  • F - Person, die in Italien lebt und in der Schweiz arbeitet, deren Ehepartner jedoch außerhalb der Schweiz arbeitet.
  • H - Eine alleinstehende Person, die mit Kindern, Menschen mit Behinderungen oder Ă€lteren Menschen zusammenlebt, die ihre UnterstĂŒtzung benötigen.
  • L - Eine alleinstehende Person, die in Deutschland lebt und in der Schweiz arbeitet
  • M - Verheiratet, lebt in Deutschland und arbeitet in der Schweiz mit 1 Person mit Einkommen
  • N - Verheiratet, lebt in Deutschland und arbeitet in der Schweiz, wobei beide Ehepartner ein Einkommen haben
  • P - Eine alleinstehende Person, die in Deutschland lebt und in der Schweiz arbeitet und Kinder, Menschen mit Behinderungen oder Ă€ltere Menschen hat, die ihre UnterstĂŒtzung benötigen.

Das Folgende gilt nur fĂŒr BeschĂ€ftigte, die im Kanton Tessin arbeiten und in Italien leben.

  • R - Eine alleinstehende Person, die in Italien lebt und im Kanton Tessin arbeitet
  • S - Verheirateter, der in Italien lebt und im Kanton Tessin arbeitet, mit 1 Person, die ein Einkommen hat
  • T - Verheirateter, der in Italien lebt und im Kanton Tessin arbeitet, wobei beide Ehepartner ein Einkommen haben
  • IN - Eine alleinstehende Person, die in Italien lebt und im Kanton Tessin arbeitet, mit Kindern, behinderten oder Ă€lteren Menschen, die ihre UnterstĂŒtzung brauchen

FĂŒr Angestellte, die in Frankreich leben und in den Kantonen BE, BS, BL, JU, NE, SO, VD und VS arbeiten, erhalten sie einen Quellensteuertarif von SF.

Religionssteuer: eine freiwillige Wahl

Entscheidung ĂŒber die Religionssteuer

Ein Angestellter kann sich dafĂŒr entscheiden, keine religiöse Steuer zu zahlen, auch wenn er religiös ist. Dies ist eine persönliche Entscheidung jedes BeschĂ€ftigten. 🕌â›Ș

Quellensteuereinbehalt fĂŒr kinderreiche Familien

Wie wird die Quellensteuer bei mehr als 9 Kindern berechnet?

Wenn ein Angestellter mehr als 9 Kinder hat, wird die entsprechende Stelle im Quellensteuercode auf 9 begrenzt. Wenn ein Angestellter beispielsweise 12 Kinder hat, wird sein Quellensteuercode an der entsprechenden Stelle immer eine 9 enthalten. Das Finanzamt des Kantons bietet in der Regel zusĂ€tzliche Beratung fĂŒr solche FĂ€lle an. đŸ‘šđŸ‘©đŸ‘§đŸ‘ŠđŸ‘¶

Wo finde ich den Quellensteuersatz fĂŒr meine Angestellten?

Sie können die Quellensteuertabellen auf der Website der Bundesregierung fĂŒr jeden Kanton finden. Sie mĂŒssen nur den Kanton finden und die Datei öffnen, um die Tabelle einzusehen. Die Tabellen können hier eingesehen werden -. https://www.estv.admin.ch/estv/de/home/direkte-bundessteuer/dbst-quellensteuer/qst-tarife-kantone.html.

Wie Earny Ihnen bei der Quellensteuer helfen kann

ZuverlĂ€ssige UnterstĂŒtzung mit Earny

Die Verwaltung der Quellensteuer kann komplex und zeitaufwĂ€ndig sein. Hier kommt Earny ins Spiel. Mit seinen ausgeklĂŒgelten Werkzeugen und Funktionen ermöglicht Earny Ihnen, Ihre Quellensteuerverpflichtungen mit Leichtigkeit zu berechnen, zu verwalten und zu vereinfachen. Von genauen Berechnungen bis hin zur Einhaltung der Schweizer Vorschriften hilft Ihnen Earny , die Steuerverwaltung zu vereinfachen, sodass Sie sich mehr auf die KerngeschĂ€fte Ihres Unternehmens konzentrieren können. Entdecken Sie noch heute die Bequemlichkeit und Effizienz vonEarny ! đŸŽŻđŸ› ïž

Autorin-Trice
Bassil Eid
Verkaufsleiter

Verkaufsleiter vonEarny und langjÀhriger Finanzleiter, der mit Startups arbeitet.

Schnellere Lohnabrechnung - mehr Zeit fĂŒr anderes.
Jeden Monat.